Geschäftspartner

Mehr Service
für Sie!

Wie funktioniert der Online-Vertragswechsel?
Wie spare ich Strom und wer berät mich?
Wir helfen Ihnen weiter!

Sollten Sie einen persönlichen Kontakt wünschen, so finden Sie hier alle Informationen.

Service

Fragen und Antworten 

Wie funktioniert der Wechsel?

Nutzen Sie einfach unseren Tarifrechner. Wenn Sie Ihre PLZ und ihren letzten Jahresverbrauch eingegeben haben, können Sie ihren Wunschtarif auswählen und online direkt abschließen oder rufen Sie uns einfach an.

Im Anschluss...

  • kündigen wir Ihren bestehenden Vertrag beim Vorlieferanten. Bei Preiserhöhungen steht Ihnen ein Sonderkündigungsrecht zu. In diesem Fall müssen Sie den bestehenden Vertrag bei ihrem aktuellen Versorger selbst schriftlich kündigen.
  • informieren wir Ihren Netzbetreiber vor Ort, dass wir der neue Energielieferant sind und dieser stellt Sie auf Energieversorgung Rodau um.
  • behalten Sie Ihren Strom- bzw. Erdgaszähler und die Energie fließt wie gewohnt weiter, nur eben günstiger.
  • schicken wir Ihnen, rechtzeitig vor Beginn der Belieferung, das Begrüßungsschreiben mit allen Angaben zu ihrem Vertrag und dem genauen Starttermin der Belieferung.

Ist die Versorgung sichergestellt?

Ja! Die Stromversorgung ist durch den Grundversorger gesetzlich gesichert. Sie werden von der Umstellung technisch nichts merken - nur die Rechnung erhalten Sie künftig von der Energieversorgung Rodau.

Ab wann startet der neue Vertrag?

Sofern Sie in einem Tarif ohne Vertragsbindung sind, findet der Anbieterwechsel innerhalb von 3 Wochen statt.

Bei Tarifen mit Vertragslaufzeit orientiert sich der Belieferungsbeginn an der Kündigungsfrist des Tarifes. Bitte informieren Sie uns möglichst frühzeitig über diesen Termin, damit wir die Kündigung beim Vorversorger rechtzeitig anstoßen können. Am besten mindestens 6 Wochen vor Ende der Vertragsbindung.

Wie wird mein monatlicher Abschlag berechnet?

Der Abschlag wird Anhand des Jahresverbrauchs ermittelt, den Sie bei der Anmeldung angeben. Die aus diesem Jahresverbrauch und Ihrem Preis entstehenden Kosten werden auf die 12 Belieferungsmonate aufgeteilt und ergeben den Abschlag.

Erläuterung Jahresrechnung

Eine Erläuterung zu Ihrer Stromrechnung finden Sie hier.

Energiespartipp 1
Achten Sie beim Kauf von Kühlschränken, Wasch­maschinen und anderen Elektrogeräten auf die Effizienzklassen A bis G. Verzichten Sie auf Geräte der Klassen G bis A und kaufen Sie nur A+ bis A+++.

Energiespartipp 2
Den PC Monitor, wenn Sie Mittag machen oder Ihren Fernseher, wenn Sie zu Bett gehen abschalten. Denn „Stand by“ kostet Strom und Bares. Ziehen Sie Ladegeräte nach Gebrauch aus der Steckdose. Mit abschaltbaren Steckdosenleisten drehen Sie allen angeschlossenen Geräten mit einem einzigen Knopfdruck den Saft ab.

Energiespartipp 3
Kochen mit Deckel kostet ein Drittel weniger Energie als  ohne. Wählen Sie den Topf immer passend zur Herdplattengröße aus.

Energiespartipp 4
Erhitzen Sie  Wasser im elektrischen Wasserkocher. Der ist schneller und benötigt weniger Energie als der Topf auf dem Herd.

Energiespartipp 5
Lebensmittel kühlen Sie am besten bei 6 bis 7 Grad. Für die Gefriertruhe – die am liebsten im Keller steht – reicht eine Temperatur von minus 18 Grad. Stellen Sie Kühlschrank und Gefriergerät dahin, wo es kälter ist: nicht neben Heizkörper, Herd oder Spülmaschine.

Energiespartipp  6
Waschen Sie im finanziellen Schongang und mit Sparprogrammen. Außerdem nur dann, wenn die Maschine voll ist. Heutige Waschmittel machen Koch- und Vorwäsche überflüssig. Waschen Sie bei 40 statt bei 60 Grad und verzichten Sie auf den Trockner.

Energiespartipp 7
Sparsame Spülmaschinen benötigen  weniger Wasser als das Spülen mit der Hand. Laden Sie die Maschine möglichst voll, und schalten Sie aufs Sparprogramm. Geschirr dabei nicht vorspülen.

Energiespartipp 8
Statt die Fenster stundenlang zu kippen, sollten Sie alle zwei bis drei Stunden stoßlüften. Dabei sind schon einige Minuten weit geöffnete Fenster ausreichend, um die gesamte Raumluft auszutauschen.

Energiespartipp 9
Wenn Sie die Temperatur in Ihren Wohnräumen nur um ein Grad senken, sparen Sie fünf bis zehn Prozent Heizenergie.

 

 

Ihr Ansprechpartner für Energieausweise

Seit Juli 2008 wurde der Energieausweis für Gebäude stufenweise Pflicht bei Vermietung, Verkauf und Verpachtung von Immobilien.

Generell haben Eigentümer die Wahl zwischen einem Bedarfs- und einem Verbrauchsausweis.

Welcher Energieausweis für Ihre Zwecke am besten geeignet ist, erfahren Sie bei einem Beratungsgespräch.
Ein besonderes Angebot ist die Thermografie Ihres Gebäudes mit der Wärmebild-Kamera.

Presse

Ihr Kundenservice

Energieversorgung Rodau GmbH
Friedberger Straße 37
63110 Rodgau

Telefon:
Fax:
E-Mail: 
06106 8296-8888
06106 8296-4990
kundenbetreuung@ev-rodau.de


Öffnungszeiten Kundencenter:

Mo.-Do.
Fr.
08:00 - 17:00 Uhr
08:00 - 12:00 Uhr